Stöbern Sie durch unsere Angebote

Kategorien

Shops

111 Gründe, den VfL Osnabrück zu lieben
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der VfL Osnabrück blickt auf eine von Höhen und Tiefen geprägte Geschichte zurück. In den 1950er Jahren spielte man noch um die deutsche Meisterschaft mit. 1963 hatte sich der VfL sportlich für die 1. Bundesliga qualifiziert, musste aber Eintracht Braunschweig den Vortritt lassen. Von 1969 bis 1973 nahm der VfL fünfmal hintereinander an der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga teil. Seither strebt der Verein den Aufstieg in die 2. Liga an, wenn er dort wieder angekommen ist, will er den Abstieg in die 3. Liga verhindern.Unvergessen ist der Pokalsieg im Münchner Olympiastadion, wo Breitner, Hoeneß & Co mit 4:5 nach der regulären Spielzeit zum Duschen geschickt wurden. Nicht weniger sensationell waren die famosen Pokalsiege als Drittligist 2009 gegen den HSV und Borussia Dortmund.Heute kämpft der VfL zusätzlich ums finanzielle Überleben, was auch den Fans eine Menge abverlangt. Langweilig wird es jedenfalls nie in und um diesen Verein.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
111 Gründe, den VfL Osnabrück zu lieben
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der VfL Osnabrück blickt auf eine von Höhen und Tiefen geprägte Geschichte zurück. In den 1950er Jahren spielte man noch um die deutsche Meisterschaft mit. 1963 hatte sich der VfL sportlich für die 1. Bundesliga qualifiziert, musste aber Eintracht Braunschweig den Vortritt lassen. Von 1969 bis 1973 nahm der VfL fünfmal hintereinander an der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga teil. Seither strebt der Verein den Aufstieg in die 2. Liga an, wenn er dort wieder angekommen ist, will er den Abstieg in die 3. Liga verhindern.Unvergessen ist der Pokalsieg im Münchner Olympiastadion, wo Breitner, Hoeneß & Co mit 4:5 nach der regulären Spielzeit zum Duschen geschickt wurden. Nicht weniger sensationell waren die famosen Pokalsiege als Drittligist 2009 gegen den HSV und Borussia Dortmund.Heute kämpft der VfL zusätzlich ums finanzielle Überleben, was auch den Fans eine Menge abverlangt. Langweilig wird es jedenfalls nie in und um diesen Verein.

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
111 Gründe den VfL Osnabrück zu lieben
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

111 Gründe den VfL Osnabrück zu lieben ab 9.99 € als Taschenbuch: Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt 111 Gründe Wir sind der zwölfte Mann Fußball ist unsere Liebe!. Aus dem Bereich: Bücher, Taschenbücher, Ratgeber,

Anbieter: hugendubel
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Adalbert Fuhrmann
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adalbert Fuhrmann ( 24. April 1954, 28. Januar 2008 in Bonn) war ein deutscher Fußballspieler. Der Stürmer begann seine Karriere bei Ahrweiler BC, bevor er als 18jähriger von Borussia Mönchengladbach verpflichtet wurde. In der Saison 1972/73 kam er gleich zu sieben Bundesliga-Einsätzen, konnte sich aber gegen starke Konkurrenz nicht durchsetzen. Er wechselte dann zum VfL Osnabrück, wo er sich nicht wohl fühlte und bereits nach einer Saison wegging. Zwei Jahre lang spielte er für Viktoria Köln in der Verbandsliga Mittelrhein und dann noch eine Saison beim VfL Köln 99. 1977 wechselte er zum Drittligisten Bonner SC mit dem damaligen Trainer Heinz Hornig, danach wechselte er zum SV Siegburg 04. Seine Karriere ließ er als Spielertrainer der SG Landskrone/Heimersheim ausklingen.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Addy-Waku Menga
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online.Addy-Waku Menga ( 28. September 1983 in Kinshasa, mit vollem Namen Ardiles-Waku Menga) ist ein kongolesischer Fußballspieler, der auch die Deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Der Stürmer war in den Jugendmannschaften Amis Luangas im Kongo und des deutschen TSV Venne aktiv, bevor er über die Jugendmannschaften des VfL Osnabrück zur in der Regionalliga Nord antretenden ersten Mannschaft des VfL gelangte, für die er am 3. November der Saison 2001/02 debütierte. Erst in der Saison 2002/03 absolvierte Menga weitere sieben Regionalliga-Einsätze, hatte mit diesen aber Anteil am Aufstieg Osnabrücks in die 2. Bundesliga. Am 28. November der Saison 2003/04 erzielte Menga gegen Alemannia Aachen seine ersten beiden Tore für den VfL, der zum Saisonende wieder in die Regionalliga abstieg.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Tobias Nickenig
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Tobias Nickenig (born 1 August 1984 in Neuwied) is a German footballer who last plays as a defender for VfL Osnabrück.In the 2005 06 season Nickenig was called up for the first team of 1. FC Köln where he reveiced little playing time and was eventually loaned out to Sportfreunde Siegen in the winter transfer window.. He left 1. FC Köln on 13 January 2009 and moved to Liechtenstein based club FC Vaduz of the Swiss Super League. After releasing on 01 July 2009 from FC Vaduz signed on 09 July 2009 an one year contract with VfL Osnabrück.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Adolf Vetter
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adolf Addi Vetter ( 18. November 1918 in Bad Münder, im Juli 1973) war ein Fußballspieler des VfL Osnabrück, der in den Jahren 1948 bis 1950 dreimal in Folge die Torschützenliste in der Oberliga Nord anführte. In der Jugendabteilung der Sportvereinigung Bad Münder am Deister im Weserbergland wuchs Adolf Vetter als Schüler- und Jugendspieler heran. Mit 17 Jahren rückte er 1935 in die erste Mannschaft auf. Als er 1936 zum Militär eingezogen wurde, kam er in die Garnisonsstadt Osnabrück. Der VfL Osnabrück war gerade mit lediglich fünf Punkten aus der Gauliga Niedersachsen abgestiegen und benötigte einen treffsicheren Angreifer. Vetter wechselte zum VfL und feierte 1937 in seiner ersten Runde in Osnabrück den Wiederaufstieg vor dem ASV Blumenthal und Lüneburger SK.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Addi Vetter
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online.Adolf Addi Vetter ( 18. November 1918 in Bad Münder, im Juli 1973) war ein Fußballspieler des VfL Osnabrück, der in den Jahren 1948 bis 1950 dreimal in Folge die Torschützenliste in der Oberliga Nord anführte. In der Jugendabteilung der Sportvereinigung Bad Münder am Deister im Weserbergland wuchs Adolf Vetter als Schüler- und Jugendspieler heran. Mit 17 Jahren rückte er 1935 in die erste Mannschaft auf. Als er 1936 zum Militär eingezogen wurde, kam er in die Garnisonsstadt Osnabrück. Der VfL Osnabrück war gerade mit lediglich fünf Punkten aus der Gauliga Niedersachsen abgestiegen und benötigte einen treffsicheren Angreifer. Vetter wechselte zum VfL und feierte 1937 in seiner ersten Runde in Osnabrück den Wiederaufstieg vor dem ASV Blumenthal und Lüneburger SK.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
111 Gründe, den VfL Osnabrück zu lieben
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der VfL Osnabrück blickt auf eine von Höhen und Tiefen geprägte Geschichte zurück. In den 1950er Jahren spielte man noch um die deutsche Meisterschaft mit. 1963 hatte sich der VfL sportlich für die 1. Bundesliga qualifiziert, musste aber Eintracht Braunschweig den Vortritt lassen. Von 1969 bis 1973 nahm der VfL fünfmal hintereinander an der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga teil. Seither strebt der Verein den Aufstieg in die 2. Liga an, wenn er dort wieder angekommen ist, will er den Abstieg in die 3. Liga verhindern.Unvergessen ist der Pokalsieg im Münchner Olympiastadion, wo Breitner, Hoeneß & Co mit 4:5 nach der regulären Spielzeit zum Duschen geschickt wurden. Nicht weniger sensationell waren die famosen Pokalsiege als Drittligist 2009 gegen den HSV und Borussia Dortmund.Heute kämpft der VfL zusätzlich ums finanzielle Überleben, was auch den Fans eine Menge abverlangt. Langweilig wird es jedenfalls nie in und um diesen Verein.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot